Neu bei uns im Piercing Team: Jovana

Jovana

„Wir leben das, was wir machen!“

Seit August 2018 verschönert Jovana (21) unsere Kunden auf ganz besondere Art und Weise. Sie sticht und pierct Frauen und Männer aller Altersklassen.

Jovana, du bist die neuste Piercerin im Team von Skin Deep Art. Wie bist du aufs Piercen gekommen?
Schon ziemlich früh. Bereits mit 8 Jahren habe ich mir ein Nasen-Piercing stechen lassen. Meine grosse Schwester half mir so sehr auf meine Mutter einzureden, dass sie mir es erlaubte.

Und wie haben deine Freunde reagiert?
Die haben gestaunt und konnten es kaum glauben. In der Schule haben mich alle mit Fragen bombardiert.

Wie schmerzempfindlich bist du?
Es kommt ein bisschen auf die Körperstelle an. Das Piercing in der Zunge war für mich keine grosse Sache, auch 4 Stunden tätowieren lassen macht mir nichts aus. Nur an den Ohren bin ich sehr empfindlich.

Was ist die Message von Menschen, die sich piercen lassen?
Sie wollen aus der Masse herausstechen und Individualität zeigen. Es ist auch ein Zeichen von Freiheit. Mit dem eigenen Körper darf man immer noch machen, was man will. Es gibt Leute die laufen über das Feuer, andere lassen sich piercen.

Kostet es nicht auch Überwindung, ständig andere Leute mit einer Nadel zu stechen?
Nein, es macht mir Spass!

Wie nimmst du den Leuten die Angst?
Ich versuche die Kunden zu beruhigen und sie abzulenken vom Schmerz. Man braucht Empathie und man muss auf die Menschen eingehen können. Zum Glück fällt mir das mit meiner offenen Art ziemlich leicht.

Du tönst richtig glücklich mit deinem Job.
Für mich ist es ein Traumjob! Ich verkaufe Piercings wie andere Kleider oder Versicherungen. Ich verschönere Menschen, komme mit ganz vielen Leuten in Kontakt und lerne sehr viel über Psychologie.

Welches ist das beliebteste Piercing?
Im Moment fahren alle total auf Nippel-Piercings ab. Diese sind salonfähig geworden und sie sehen gut aus. Helix läuft sowieso immer gut, weil es für viele 14- und 15-jährige Mädchen das erste grosse Piercing ist.

Reden wir mal über Intimpiercing.
Es ist reizend und erotisch. Ich persönlich würde es nicht machen und schon gar nicht unter 18 Jahren.

Welche Art von Kunden kommen zu dir?
Die meisten sind Frauen. Viele sind jung und ausgefallen. Jeder Mensch ist speziell und hat andere Wünsche, Bedürfnisse und Vorlieben. Man muss sich immer anpassen und es ist immer eine neue Herausforderung.

Ist dir schon mal ein Kunde vom Stuhl gesprungen?
Nein, bis jetzt noch nie. Sie haben immer schön hingehalten.

Wenn ich mich piercen lassen möchte, was sollte ich beachten?
Hygiene ist das A und O. Auch die Pflege nach dem Stechen ist wichtig. Für unser Studio haben diese beiden Punkte oberste Priorität. Wir haben das Know-how und benutzen die besten Mittel, die auf Piercings abgestimmt sind. Am besten einfach mal vorbeikommen und sich in unserem Studio inspirieren lassen. Wir leben das, was wir machen!

Weitere Infos über Jovi und Ihre Piercing-Arbeiten, Bilder und mehr