Madison - Piercing

Term Main definition
Madison - Piercing

Piercing am Hals. Das Madisonpiercing ist ein Oberflächenpiercing und nach dem Pornostar Madison Stone benannt. Es sitzt in der Drosselgrube unterhalb des Halses und wird waagerecht gestochen. Die Gefahr des Herauswachsens besteht. Die Abheilung bei diesem Piercing ist besonders problematisch und es kann nicht garantiert werden, ob sich das Piercing überhaupt halten kann. Am besten sind Barbells geeignet, vorzugsweise aus PMFK. Die Abheilzeit ist nicht unter einem halben Jahr anzusetzen und kann bis zu über ein Jahr anhalten.