Outer-Conch-Piercing

Term Main definition
Outer-Conch-Piercing

Das Outer-Conch-Piercing wird im äusseren Ohrknorpelrand gepierct. Es ist frei platzierbar auf der Fläche. In dieser Fläche ist auch das Tragen eines Tunnels oder Plugs beliebt, dann wird die die Stelle gepuncht. Wird es in den gängigen Stärken gepierct, kommt ein Barbell oder ein Labret zum Einsatz. Die Abheilzeit liegt hier zwischen 3-6 Monaten.