Glossar

Das Glossar - hier findet Ihr Worterklärungen und Beschreibungen rund um das Thema Tattoo & Piercing. Wir erklären euch gerne verschiedene Begriffe welche Ihr in unserem Studio sicherlich hin und wieder hören werdet. 

Term Main definition
Klitorisvorhautpiercing

Intimpiercing für Frauen. Das Klitoris-Vorhaut-Piercing ist ein weibliches Genitalpiercing und wird durch die Vorhaut der Klitoris gestochen. Es kann Horizontal und Vertikal gestochen werden und wirkt sexuell sehr stimulierend. Es kann ein BCR- Ring, ein Bananen-Barbell, oder ein gerader Barbell eingesetzt werden. Der Ring ist jedoch der üblichste Piercingschmuck. Da sich die Vorhaut sehr leicht piercen lässt, ist es relativ schmerzfrei und  durch die kurze Abheilzeit sehr beliebt ca. 1- 3 Wochen.

Körperbemalung

Aufgemalte Motive auf die Haut.

Kreuzkontamination

Als Kreuzkontamination bezeichnet man die direkte oder indirekte Übertragung von pathogenen (krankheitserregenden) Mikroorganismen

Labret

Labretpiercing; Piercing im Lippenbereich. Labretpiercings oder in Deutsch Lippenpiercings sind in der Techno Szene sehr beliebt. Bei dieser Piercingart wird im Bereich der Lippen und unterhalb der Lippe der Stichkanal gepierct. Es gibt sehr viele Möglichkeiten die Lippe zu piercen. Am häufigsten sind einelne Piercings in der Unterlippe, oder Snakebites (zwei symmetrische Labrets in der Unterlippe). Zahnärzte raten oftmals von diesem Piercing ab, da aus Sicht der Ärzte die Zähne und das Zahnfleisch beschädigt werden kann. Trägt man einen PTFE-Schmuck, kann dieses Risiko jedoch minimiert werden. Als Erstschmuck wird meistens ein Labret, oder ein BCR-Ring eingesetzt. Die Abheilzeiten reichen von ca. 3 Wochen - 9 Wochen.

Lippenbandpiercing

Durch das Lippenband. Beim Lippenbändchen-Piercing wird das Häutchen  zwischen Zahnfleisch undOberlippe mittig durchstochen. Manchmal kommt auch das Bändchen in der Unterlippe zum Einsatz. Es kommt sehr kleiner Piercingschmuck in Frage, da in diesen Mundregionen sehr wenig Platz ist. Zu sehen ist dieses Piercing oftmals erst beim Lachen (daher Smiley-Piercing), da es unter den Lippen ziemlich gut versteckt ist. Zur Abheilung und Pflege wird eine desinfizierende Mundspülung verwendet. Begleitend kann man ungesüssten Kamillentee trinken. Am häufigsten werden BCR-Ringe eingesetzt. Auch Hufeisenringe werden gerne als Schmuck getragen. 

Lobe

Lobe-Piercing; Hierbei handelt es sich um den klassischen Ohrring im Ohrläppchen, wobei anstelle eines herkömmlichen Ohrring auch Piercingschmuck durch den Stichkanal eingesetzt werden kann. Dieses Piercing kann auch durch Dehnen vergrößert werden.

Madison - Piercing

Piercing am Hals. Das Madisonpiercing ist ein Oberflächenpiercing und nach dem Pornostar Madison Stone benannt. Es sitzt in der Drosselgrube unterhalb des Halses und wird waagerecht gestochen. Die Gefahr des Herauswachsens besteht. Die Abheilung bei diesem Piercing ist besonders problematisch und es kann nicht garantiert werden, ob sich das Piercing überhaupt halten kann. Am besten sind Barbells geeignet, vorzugsweise aus PMFK. Die Abheilzeit ist nicht unter einem halben Jahr anzusetzen und kann bis zu über ein Jahr anhalten.

Madonna - Piercing

Seitliches Oberlippen-Piercing. Das Madonna-Piercing symbolisiert ein Schönheitsmal auf der linken oder rechten Seite der Oberlippe. Als Schmuck ist der Labretstecker zu empfehlen, welcher als Erstschmuck eine ausreichende Länge benötigt. Nach der Abheilung und Schwund der Schwellung ist ein kürzerer Stecker einzusetzen, damit Zähne und Zahnfleisch nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Abheilzeit ist 3-5 Wochen.

Mandible-Piercing

Das Mandible-Piercing ist ein sehr seltenes Piercing. Es wird unterhalb der Zunge vertikal zur Unterseite des Kinns gestochen. Dabei entsteht ein aussergewöhnlich langer Stichkanal. Das Piercing neigt zu starken Schwellungen und sollte ausschliesslich von Profis angeboten werden.

Medusa - Piercing

Ein Medusapiercing ist ein Piercing, das in der Mitte der Oberlippe gestochen wird. Es kann sehr schmerzhaft sein, da in diesem Bereich sehr viele Nerven verlaufen. Die Abheilzeit kann 1 Monat - 3 Monate dauern. Als Piercingschmuck kommt für gewöhnlich ein Labret Stecker zum Einsatz. Eine Anschwellung nach dem Stechen ist möglich. Nach der Abschwellung ist ein kürzerer Lippenstecker einzusetzen.

Mehndi

Ornamentale Malereien werden der indischen Braut auf Händen, Handgelenken und Füssen  mit Henna angebracht

Mikroorganismen

Pilze, Sporen, Bakterien und Viren.

Nasallang

Das Nasallang-Piercing ist ein sehr seltenes und schmerzhaftes Piercing an der Nase. Es wird waagrecht durch die ganze Nase gestochen und ist somit ein Nostril-Septum-Nostril-Piercing. Als Schmuck wird ein langer Barbell eingesetzt.

Oberflächenpiercing

Piercings am Körper die oberflächlich in die Haut angebracht werden. Als Schmuck werden Surface-Bars eingesetzt. Verheilung ca. 2-6 Monate.

Octenisept

Haut- und Schleimhaut-Desinfektionsmittel, gut geeignet für alle Piercing.

Ohrlochpistole

Gerät mit dem Ohrlöcher (Lobes) geschossen werden. Heute gibt es sinnvolle Einwegprodukte. Die klassische Ohrlochpistole darf nicht mehr verwendet werden, da sie nicht sterilisierbar ist.

Ohrpiercing

Piercing am Ohr, wie Rook, Lobe, Snug, Helix, Industrial, Daith, Tragus, Antitragus , Conch etc.

Ohrring

Piercing durchs Ohrläppchen Siehe Lobe.

Outer-Conch-Piercing

Das Outer-Conch-Piercing wird im äusseren Ohrknorpelrand gepierct. Es ist frei platzierbar auf der Fläche. In dieser Fläche ist auch das Tragen eines Tunnels oder Plugs beliebt, dann wird die die Stelle gepuncht. Wird es in den gängigen Stärken gepierct, kommt ein Barbell oder ein Labret zum Einsatz. Die Abheilzeit liegt hier zwischen 3-6 Monaten.

Pele

Tattooartist und Inhaber der skin deep art GmbH, tattoo und piercing St.Gallen