Bamboo-Tattoo: Traditionelles Kunsthandwerk jetzt bei Skin Deep Art

Keng beherrscht die Kunst des Bamboo-Tattoo. Statt mit einer Maschine wird von Hand gestochen. Vom 1. bis 8. Oktober zeigt Keng sein Können in St. Gallen bei Skin Deep Art.

Keng ist ein Tätowierer aus Thailand, der sich auf ein traditionelles Kunsthandwerk spezialisiert hat: Bamboo-Tattoo. Bei dieser alten Technik des Tätowierens wird mit Bambus und Nadel gearbeitet – diese Methode ist wesentlich sanfter zu Haut. Die ursprünglichen Motive sind magische Schutzzeichen, sogenannte Sak Yant. Buddhistische Mönche haben Krieger so auf den Kampf vorbereitet.

Im zarten Alter von zehn Jahren durfte Keng bereits die lokalen Tempel mit kunstvollen thailändischen Mustern bemalen. Nur fünf Jahre später, nach seiner Einführung in die Bambuskunst, vollendete Keng sein erstes Bamboo-Tattoo (normalerweise dauert das Training für diese hoch spezialisierte und spirituelle Kunstform mindestens acht Jahre). Mittlerweile blickt Keng auf über 20 Jahre Erfahrung zurück und er gehört zu den angesehensten Bamboo-Tattoo-Künstlern. Wenn er nicht gerade in seinen eigenen Studios in Thailand auf Ko Samui oder in England tätowiert, dann geht er auf Europa-Tournee.

Keng wird zwischen dem 1. bis 8. Oktober 2020 bei uns im Skin Deep Art Tattoostudio arbeiten. Das ist deine Chance! Terminanfragen und Tattoowünsche bitte telefonisch auf 071 244 16 36.

Bamboo-Tattoo: Traditionelles Kunsthandwerk Keng aus Thailand bei Skin Deep Art