Cheyenne rockt ihre Ausbildung

Cheyenne rockt.

Cheyenne rockt seit rund 1 Jahr ihre Ausbildung zur Tätowiererin.

Cheyenne rockt ihre Ausbildung Tätowiererin Skin Deep Art

Cheyenne rockt seit rund 1 Jahr ihre Ausbildung zur Tätowiererin bei Skin Deep Art auf. Wir blicken mit ihr auf ihre ersten Tattoo-Schritte zurück.

Cheyenne, du bist die Jüngste bei Skin Deep Art. Wie gefällt es dir im Studio mit all den alten Hasen?

Mir gefällt es sehr gut und ich bin froh, dass ich mich in diversen Situationen immer auf das Wissen von erfahrenen Mitarbeitern stützen und von ihnen lernen kann.

Rund 1 Jahr bei Skin Deep Art. Hast du es dir so vorgestellt?

Im Grossen und Ganzen ja! Ich wusste von Anfang an, worauf ich mich einlasse, dennoch ist dieser Job sehr intensiv. Es wird viel gefordert und ich musste gerade am Anfang sehr viel lernen.

Was hast du denn alles schon gelernt?

Ich habe viel gelernt über verschiedenen Techniken, Hygienemassnahmen, Farben und alles, was rund ums Tätowieren dazu gehört.

Hast du bald schon alle Kolleginnen und Kollegen von dir tätowiert?

Die meisten waren schon mindestens einmal bei mir, ja :-D

Was hat dich am Anfang am meisten herausgefordert?

Am Anfang wurde ich überflutet von vielen Informationen auf einem Haufen. Dies musste ich zuerst sortieren und auch Wichtiges von eher Unwichtigem unterscheiden.

Du bist auch bekannt für dein flippiges Make-up. Wie ist es dazu gekommen?

Ich habe mich schon früh für spezielles Make-up interessiert und habe einfach angefangen zu üben. Ich trage meistens schwarze Kleidung und mag dafür buntes Make-up und farbige Haare als Ausgleich.

Was dürfen wir von dir in Zukunft noch erwarten?

Ich freue mich darauf, mich weiter hier bei Skin Deep Art zu etablieren und das Handwerk weiter zu verbessern.

Mehr von Cheyenne gibt’s auf https://www.skindeepart.ch/cheyenne